Unter'm Herz

Kinderkrankenschwestern & Co

Baby- Blog

Braucht man spezielles "Babywasser"?

Gepostet am 10. September 2018 um 8:20

"Im Prinzip kann man sich das Geld, Schleppen und die umweltschädliche Verpackung von sogenannten "Babywasser" wirklich sparen.

Man kann bedenkenlos (abgekochtes) Leitungswasser verwenden, sofern keine alten Leitungen vorhanden sind, die bleibelastet sind. Dies kann nämlich dann gesundheitsschädlich sein.

Wem das zu unsicher ist, kann aber dennoch auf das viel günstiger stille Mineralwasser zurückgreifen.

Einzig hierbei ist zu beachten, dass es streng natriumarm oder -für Säuglingsnahrung geeignet- ist, da es weniger Salzgehalt hat."


Tina Habermeier

Kinderkrankenschwester

Fachkraft Frühe Hilfen

Kategorien: Ernährung

Kommentar posten

Uuups!

Oops, you forgot something.

Uuups!

Die eingegebenen Worte stimmen nicht mit dem Text überein. Bitte versuchen Sie es erneut.

0 Kommentare